Bürohaus Emil-Nolde-Straße

Karlsruhe, 2009-2010

Am Rand einer Wohnbebauung zu einer Bundesstraße gelegen, markiert das Gebäude den Ortseingang. Topografisch staffelt es sich den Hangausläufern des beginnenden Nordschwarzwaldes hoch, zur Straße hin dreigeschossig, hangaufwärts zweigeschossig. Somit fügt sich das Haus in Maßstab und Höhenentwicklung die angrenzende Wohnbebauung ein.

Der zweispännige Grundriss an ein mittiges, von der Straßenfassade eingerücktes, umgehbares Treppenhaus angeschlossen. Entlang der Bundesstraße ist die Außenhülle glatt und als schallreflektierende Glasvorhangfassade ausgeprägt. Ein Luftzwischenraum erlaubt das Öffnen der dahinterliegenden Fensterfront zur sommerlichen Nachtkühlung. Die schildwandähnlichen Giebel geben dem Haus den seitlichen Halt.

Der Grundriss erlaubt entlang einer Mittelachse flexible Büronutzungen, von Einzelbüro bis Großraumkontinuen.

Energetisch wurde ein Plusenergiehaus im Passivhausstandard mit einer CO2-freien Energieversorgung errichtet.

Verfahrensart Direktauftrag
Nutzung Büro
Zeitraum 2009-2010

Nfl

1.450m²
Einheiten 6
Adresse
Emil-Nolde-Sgraße 2,76227 Karlsruhe
Bauherr

evohaus GmbH

Team

H. Hanen, M. Kern, U. Winter

Architekturfotografie

bild_raum, Stephan Bauman

   

Zurück

Weitere Projekte