Eichendorffstraße

Graben-Neudorf, 2020-heute

Im Sinne der Innenverdichtung Graben-Neudorfs lässt die Sparkasse ihren aktuellen Mitarbeiterparkplatz auf. Dadurch ergibt sich die Chance, die neue Mitte weiter zu definieren. Die Bahnhofsumgebung ist geprägt von Reihen- und Einfamilienhäusern, großen Mehrfamilienhäusern sowie dem Rathaus und der Sparkasse. Die heterogene Stadtstruktur bedingt eine klare Haltung und Ordnung: Das Sparkassengebäude wird mit einer Wohnbebauung zu einem Blockrand zu ergänzt.

Volumetrisch nimmt der neue Baustein dabei die Höhen der Umgebung auf und vermittelt zwischen den Höhen des Sparkassengebäudes und der umgebenden Wohnbebauung. Durch Modellierung der Fassaden wird eine dem Ort angemessene Kleinteiligkeit erreicht.

Unterschnittene Eingangsbereiche definieren den Straßenraum und bilden die Adressen aus. Der Innenhof ist durch das Gemeinschaftsgrün definiert und bietet der neuen Bewohnerschaft einen Gemeinschaftsort.

Die bestehende Tiefgarage der Sparkasse wird ergänzt, sodass die oberirdisch wegfallenden Mitarbeiter- wie auch die Anwohnerstellplätze abgebildet werden können.


 

 

Nutzung

Wohnen
Verfahrensart Direktauftrag
Zeitraum 2020-heute
Ort
Graben-Neudorf
Bauherrin

Sparkasse Karlsruhe

Team

D. Chatrath, A. Kürzdörfer, D. Zioga

Visualisierungen

Konzept3D

Modellbau und Fotografien

Monath + Menzel GmbH Architekturmodellbau

   

Zurück

Weitere Projekte